Veranstaltungen/CfP's/etc.

Vortragsreihe, Start 24.01.2022
Die neuen 20er Jahre – Wie weiter bauen?
„Architektur im >Kontext< 2022"  
Auch in diesem Jahr laden der BDA Münster-Münsterland und der LWL gemeinsam zur Vortragsreihe „Architektur im >Kontext<“ ein. Diesmal startet die neue Staffel am Montag, den 24. Januar um 19:00 Uhr mit einer Podiumsrunde zu den aktuellen Herausforderungen einer qualitätvollen, sozial- und klimagerechten Architektur. Angesichts des viel diskutierten Paradigmenwechsels hin zu einer Postwachstumsgesellschaft soll der Versuch unternommen werden, ein Zukunftsbild zu entwerfen: Die neuen 20er Jahre – Wie weiter bauen? 
Nach dem Eröffnungsabend schließen sich im Frühjahr vier weitere Vortragstermine an:
07.02.2022          Claudia Meixner, Meixner Schlüter Wendt │ Frankfurt am Main
21.02.2022          Axel Frühauf, Meck Architekten │ München
07.03.2022          Prof. Elke Reichel, Reichel, Schleier Architekten │ Stuttgart
21.03.2022          Prof. Björn Martenson, Amun Martensen │ Aachen
Weitere Informationen...

 

Auslobung
Abgabefrist: 30.01.2022 (Poststempel)
Otto-Borst-Preis 2022
Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V.

Forum Stadt – Netzwerk historischer Städte e.V. lobt zum 9. Mal den Otto-Borst-Preis für Stadterneuerung aus. Er wird seit 2005 im jährlichen Wechsel mit dem Otto-Borst-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verliehen.
Mit der Preisverleihung zeichnet der Verein herausragende Maßnahmen aus Erhaltung, Sanierung, Umnutzung und Weiterbau aus. Sie dienen der Entwicklung der historischen Stadt: Sie entwickeln die prägende Stadtsubstanz weiter, gewährleisten eine zeitgemäße Nutzung und wahren den Stadtcharakter. Damit schreiben sie die Stadtidentität fort, die den gesellschaftlich, kulturell, wirtschaftlich und sozial formenden städtischen Lebensraum bildet.
Weitere Informationen ...

 

Online-Ausstellung
Schloss Charlottenburg
Berlin
"StilBRUCH? Die Moderne im Wiederaufbau von Schloss Charlottenburg"

Schloss Charlottenburg ist – mit dem Alten Schloss und dem Neuen Flügel – die größte und bedeutendste Schlossanlage der einstigen brandenburgischen Kurfürsten, preußischen Könige und deutschen Kaiser in Berlin. Sie gehörte zu den Lieblingsorten von sieben Generationen Hohenzollernherrscher, die einzelne Räume und Gartenpartien immer wieder verändern und prachtvoll ausstatten ließen.
Weitere Informationen ...

 

19. und 20. Februar 2022
Veranstaltung
Westfälisches Parkpflegeseminar
Parkanlage Haus Stapel in Havixbeck
Im denkmalgeschützten Park von Haus Stapel sind dringend Pflege- und Instandsetzungsmaßnahmen notwendig, um das gartenkulturelle Erbe langfristig zu erhalten. Vor diesem Hintergrund laden die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen, die Eigentümerfamilie sowie der KulturGUT Havixbeck e. V. alle Kulturinteressierten und Gartenfreunde herzlich zum „2. Westfälischen Parkpflegeseminar“ nach Stapel ein. Unter fachlicher Anleitung werden die Teilnehmer:innen gemeinsam vielfältige Arbeiten zur Erhaltung des Parks durchführen. Im Vordergrund der dringend notwendigen Maßnahmen stehen Gehölzarbeiten wie Roden von Wildwuchs, Freistellen von zugewachsenen Sichten oder auch das Nachpflanzen von Bäumen und Sträuchern.
Weitere Informationen ...
Zur Anmeldung...

 

03.- 05. März 2022
Tagung 
Bauhaus-Universität Weimar
Denkmal Postmoderne. Erhaltung einer »nicht-abzuschließenden« Epoche

Eine gemeinsame Tagung der Bauhaus-Universität Weimar (Professur für Denkmalpflege und Baugeschichte, Prof. Dr. Hans-Rudolf Meier) und der ETH Zürich (Professur für Konstruktionserbe und Denkmalpflege, Prof. Dr.-Ing. Silke Langenberg) mit Unterstützung der Wüstenrot-Stiftung.
Die Tagung beschäftigt sich mit dem Erbe der postmodernen Architektur und des postmodernen Städtebaus der 1970er bis 1990er Jahre mit einem Schwerpunkt im deutschsprachigen Raum. Sie soll der wissenschaftlichen Erschließung architekturhistorischer Forschungen zu diesem Thema für die denkmalkundliche Erfassung dienen, bereits erfolgte Denkmalausweisungen sowie den denkmalpflegerischen Um-gang mit den Zeugnissen der Postmoderne sowie auch deren Weiterbau diskutieren. 
Weitere Informationen ...

 

Auslobung
Abgabefrist: 31. März 2022 (Poststempel)
Deutscher Preis für Denkmalschutz 2022
Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz zeichnet mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz herausragende Beiträge zur Erhaltung und Vermittlung von Boden-, Bau-, Garten- oder Industriedenkmalen, von Ensemble oder Historischen Kulturlandschaften aus. 
Den Preis gibt es in vier Kategorien: Karl-Friedrich-Schinkel-Ring, Silberne Halbkugel, Medienpreis und den nun neuen Vermittlungspreis. 
Einsendeschluss für Vorschläge zum Deutschen Preis für Denkmalschutz 2022 einschließlich der beifügenden Unterlagen ist der 31. März 2022.
Weitere Informationen...

 

21. - 22. März 2022
Erich-Mendelsohn Symposium​
International Council On Monuments and Sites
Das zweitägige Symposium findet in der Architektenkammer Berlin statt, dem ehemaligen Gebäude der Metallarbeitergewerkschaft in Berlin (Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin), das von Erich Mendelsohn 1928-30 realisiert wurde. Den Vorträgen geht eine Tagesexkursion zu Mendelsohns Bauten in Berlin und Brandenburg voraus, darunter der Einsteinturm in Potsdam und die Sammlung Mendelsohn in der Kunstbibliothek Berlin. Anlässlich des 135. Geburtstages von Erich Mendelsohn am 21. März 2022 ist ein Kinoabend mit Filmen über Leben und Werk von Erich Mendelsohn geplant.
Weitere Informationen...

 

23.- 24. Juni 2022
Fachtagung für Eisenbahndenkmalpflege
Zürich, ETH-Zentrum
Erkenntnisse, Positionen und Methoden

Als eine der umwälzendsten Erfindungen des 19. Jahrhunderts prägte die Eisenbahn wie kaum eine andere technische Errungenschaft die Welt. Grenzüberschreitend revolutionierte sie die Bewegung im Raum und war ein wesentlicher Motor der Industrialisierung. Eng verzahnt mit technischem Fortschritt, sich stetig verändernden wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Prozessen treibt sie noch heute den Wandel voran und ist ihm gleichermassen unterworfen. Diese Veränderungsdynamik wirft im Kontext der nationalen und internationalen Eisenbahndenkmalpflege vielfältige Fragen auf, die weiter an Aktualität gewonnen haben.
2022 wird das Jubiläum «175 Jahre Schweizer Bahnen» gefeiert. 
Weitere Informationen ...